diabetes-neu
WICHTIG: 2
bessere haut
museumstipps
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
brustkrebs
corona und diabetes
dkk:strahlentherapie
darmkrebsmonat märz
frauen im fokus
fertigspritze
flensburg
gesünder unter 7
gesünderunter7-2
diabetes
hochdruck
?Im Interview?
neue website
reisetipps
sanofi
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
wer ist die namo
datenschutz
impressum

(Foto namo)

Webcast im Netz, 12.05.20+++Gesünder unter 7 - eine beispiellos tolle Aktion lief dieses Mal ganz anders: Denn das Corona-Virus verhinderte, dass die besonders erfolgreiche Aktion, die von dem Pharmaunternehmen sanofi ermöglicht wird, um Menschen mit bislang noch unentdecktem Diabetes in Deutschland ausfindig zu machen, nicht wie geplant in einem Einkaufszentrum in Viernheim stattfinden konnte.

Am 28. April 2020 feiert Toujeo® (Insulin glargin-300) schon den 5. Geburtstag seiner Einführung und 20 Jahre gibt es bereits Insulin glargin-100, berichtete Andrea Klimke-Hübner, von der sanofi Deutschland GmbH.

Dr. Fabrizio Guidi, Vorsitzender der Geschäftsführung, sanofi Deutschland (Foto), erklärte, dass sich in Bezug auf COVID-19 niemand weltweit wegen eventueller Lieferengpässe von Insulin zu sorgen braucht. Ebenso wird Hydroxychloroquin (Quensyl®) in diesem Zusammenhang nicht knapp werden. Aktuell hat Sanofi mit dem BfARM eine neue Studie mit dem eigentlichen Anti-Malaria-Mittel aufgelegt.

Ebenfalls zeigt sich Enoxaparin (Clexane®) innerhalb des COVID-19-Szenario – vor allem in Italien - erfolgreich im Kampf gegen Thrombosen und Embolien.

Sanofi verfolgt außerdem 2 Impf-Optionen, arbeitet deshalb u.a. mit GlaxoSmithKline (gsk) zusammen. Zum einen geht es um eine Baculovirus-Vakzine (die noch aus der SARS-Zeit kommt) und zum anderen um eine messenger RNA-gesteuerte Vakzine (der gleiche Ansatz wie der von der Firma Biontech, der gerade eine Genehmigung zur ersten klinischen Studie erhalten hat).  

Man ist zwar noch in der experimentellen Phase:

Sanofi lässt gerade ein technisches Zusatz-Device für iphones und Smartphones entwickeln (1 Stick mit dem man eine Probe aus dem Rachenraum entnimmt, wird in eine Lösung getaucht und dann misst das Device die Immuno-Fluoreszenz-Änderung und sagt, ob man COVID-19 positiv ist). So wird ein CORONA-Test (auf Infektion) für jeden Menschen möglich.

„Das wäre natürlich ein Durchbruch, denn dann könnte jeder privat den CORONA-Test zuhause machen“, sagte Guidi.+++

Weiter
to Top of Page