Hamburg, 21.09.19+++Die Krebsimmuntherapie mit dem PD-L1-Inhibitor Atezolizumab hat sich beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom im klinischen Alltag vielfach bewährt und etabliert.

Das zeigen auch die aktuellen Daten der SAUL-Studie: In der größten prospektiven Phase-IIIb-Studie (n = 1.004) mit einem Krebsimmuntherapeutikum beim Urothelkarzinom wurde die Sicherheit und Wirksamkeit von Atezolizumab auch bei Patienten gezeigt, die normalerweise von der Teilnahme an klinischen Studien ausgeschlossen werden. 4 von 10 der mit Atezolizumab behandelten Patienten profitierten von dem PD-L1-Inhibitor. Das mediane Gesamtüberleben der Studienpopulation betrug 8,7 Monate.

In diesem Zusammenhang betonten die Experten auch das Potenzial einer molekulargenetischen Diagnostik für eine auf das individuell genetische Tumorprofil abgestimmte Therapie. +++

 

 

Weiter